Donnerstag, 21. November 2013

Taschenbuch Nr. 3 (TOS)

Taschenbuch Nr. 3 (TOS)

Condor, 1979, 192 Seiten

Autoren: Arnold Drake, George Kashdan, Dick Wood

Zeichner: Alden McWilliams, Alberto Giolitti, Nevio Zeccara

Übersetzung: Harald Seemann



Dieses Taschenbuch enthält neben den sieben Star Trek-Geschichten noch drei sehr kurze andere Geschichten, 
die nichts mit ST zu tun haben.

In "Die Saat des Bösen" landen Kirk und Co. auf einem Planeten, der der Erde des Mittelalters entspricht.
Der Herrscher des Planeten, Ledoy, steht unter dem unheilvollen Einfluss des großen Vrunons ...

Naja, wenig berauschend. Einzig der Schluss ist ganz in Ordnung.



In "Das Gehirn des Asteroiden" beamen sich Kirk, Spock und Pille in ein gigantisch großes Gehirn ...

Sehr hoher Trash-Faktor, die Geschichte ist genauso grottig wie sie sich anhört.



"Planeten auf Kollisionskurs" kennen wir schon aus der zweiten Ausgabe des Koralle-Verlags aus dem Jahr 1974.



In "Das Tor zur Vergangenheit" sind Kirk und Co. auf der Suche nach einem aus dem Irrenhaus(!) entflohenen Diktator.
Dieser reist durch den Hüter der Ewigkeit und verändert die Vergangenheit ...

Die Story selbst ist ganz in Ordnung, und den Hüter der Ewigkeit kennen wir ja schon aus der Serie.
Und auch die Umsetzung ist halbwegs gelungen.



In "Die neuen Götter von Bira-3" landen Spock und Scotty auf Bira-3.
Dort leben zwei völlig verschiedene Völker, die sich seit 200 Jahren bekriegen.
Eine der beiden Parteien manipuliert die Gehirne von Spock und Scotty, 
woraufhin sich die beiden in tödlicher Feindschaft gegenüber stehen ...

Grausam, einfach nur grausam. Einzig die "Moral von der Geschicht" ist noch ganz brauchbar.



"Planet ohne Wiederkehr" kennen wir schon als "Der Staat der mörderischen Pflanzen" aus dem ersten deutschen Star Trek Comic überhaupt.



In "Der Terror der Monstermaschinen" bekommt es die Enterprise mit riesigen intelligenten Maschinen zu tun,
die einen ganzen Planeten mit Bauwerken zupflastern und sich von den wenigen verbliebenen Bewohnern nicht stoppen lassen.

Auch diese Story ist leider ein Griff ins Klo.
Die "Moral von der Geschicht" auch hier der einzige kleine Lichtblick.



Auch für dieses Taschenbuch hat man wieder ausnahmslos auf alte Gold Key-Ausgaben zurückgegriffen.
Doch leider fällt es gegenüber den beiden vorherigen Ausgaben doch deutlich ab.
Insgesamt gesehen kann ich diesem Taschenbuch deswegen nur eine 6 geben.
Einzig "Das Tor zur Vergangenheit" ist ein winziger Lichtblick.

Kommentare:

  1. TB #3 enthält die nachgedruckten u. übersetzten Original-Nummern 57,58,6,56,55,3,1 aus dem amerikanischen Gold Key Verlag in nicht chronologischer Reihenfolge.
    Bei der Bewertung sollte man berücksichtigen, dass die Original-Comics von 1967-78 sind u. halt auch die allererste Folge + 3 u. 6 dabei sind. Die Zeichnungen u. Kolorierungen sind selbstverständlich nicht mit denen heutiger Comics vergleichbar (nicht am Computer koloriert, wie heutzutage oft üblich). Das ist bei anderen alten Serien natürlich nicht anders.
    Die Stories sind etwas trashig, aber wenn man die alte TV-Serie heutzutage betrachtet, sind viele Folgen auch trashig u. teils ein wenig albern.
    Daher u. als Sammler, der hiermit u.a. die #1 bekommen hat, gebe ich dem TB noch eine 4.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Nummer 1 ist schon etwas Besonders.

      Carsten, auch an dieser Stelle nochmals Danke für deine Kommentare
      und einen Gruß an alle Sammler-Kollegen.

      Löschen